Was ist Hypnose?

Und was ist OMNI - Hypnose?


Kurz gesagt: Hypnose ist Tiefenentspannung pur


Jeder kennt diesen Zustand bereits aus dem ganz normalen Alltag.
Zum Beispiel beim Auto fahren, oder im Kino, oder vor dem Fernseher:
Du bist entspannt und gleichzeitig hoch konzentriert.
Diesen Zustand können wir nutzen um unser Bewustsein mental zu verändern,
zu verbessern, ja sogar zu heilen.

Oder: ganz oberflächlich gesagt ist Hypnose:
> Ein tiefer Entspannungs-Zustand
und dennoch ein Zustand erhöhter Konzentration auf eine einzige Sache

> Ein alltäglich vorkommender Zustand
und dennoch ein veränderter Bewusstseinszustand

> Ein Zustand, in dem das Unterbewusstsein ansprechbar wird / ist

> Ein Zustand, in dem geistige Programme und / oder Verhaltensmuster
verändert werden können


Was ist Hypnose NICHT
>Schlaf
>Bewusstlosigkeit
>Machtlosigkeit

 

---
Hypnose, da ist man doch bewusstlos ...
"Ich glaube, bei mir hat es nicht funktioniert - ich habe alles mitbekommen ..."

Diesen Satz habe ich in meinen Hypnose-Sitzungen immer wieder zu hören bekommen.

Durch die vielen Hypnose-Shows sind viele Menschen leider der Annahme,

Hypnose sei so etwas wie Bewusst- und Willenlosigkeit.

Tatsache ist: Hypnose ist NICHT Bewusstlosigkeit.
Auch in Hyponose ist man sich zu jeder Zeit voll bewusst was abläuft. Oftmals mag man sich im Hypnosezustand wundern,

warum man gerade so und nicht anders geantwortet hat  oder wie man ausgerechnet auf diese ausgefallene Idee gekommen ist.

Aber das liegt daran, dass in der Hypnose das Unterbewusstsein die Führung übernimmt und das sonst so dominante Bewusstsein in den Hintergrund tritt. Und dies ist genau die Möglichkeit in welcher jeder Mensch sich selbst erkennen und verändern kann.

Und was ist nun "OMNI - Hypnose" genau ???

"OMNI - Hypnose" geht zurück auf die Gründer und großartigen
Hypnotiseure Gerald Kein und Dave Elman und bedeutet nichts

anderes als:  "für alle" (omni - lat. = für alle und jeden).

OMNI Hypnosis International ist die grösste Hypnoseschule weltweit - seit 1979 am Markt

und ISO 9001 zertifiziert.

OMNI investiert einen großteil der Einnahmen aus den Hypnose - Schulen

in die Erforschung der Hypnose (HypnoScience®)


Übrigens:
Das Wort Hypnose stammt vom altgriechischen Wort "hypnos" ab und bedeutet Schlaf.

Man ging ursprünglich davon aus, dass es sich dabei um einen schlafähnlichen Zustand handelt,

in dem sich die Person befindet. In dieser Trance ist der Mensch in einem Bewusstseinszustand,

in dem er eher empfänglich ist für Suggestionen und die Aufmerksamkeit sehr viel fokussierter ist.


Hypnose im Wandel der Zeit oder etwas Geschichte zur Hypnose
Im Laufe der Geschichte hatte "Hypnose" viele Namen und Bezeichnungen und ist sicherlich so alt wie die Menschheit selbst. Sie wurde bereits von alten Kulturvölkern eingesetzt um Kranke zu heilen. Sowohl im alten Ägypten als auch bei den Griechen nutzten die Heiler  und Heilerinnen die suggestive Kraft der Hypnose um ihre Patienten zu kurieren. Auch den Römern war die Hypnose nicht fremd. Ebenso bedient sich der Schamanismus hypnotischer Rituale und bringt Menschen mit ihren Gesängen und Trommeln auf eine schamanische Reise. Die Techniken waren vielseitig: sie reichten vom Handauflegen über das Vorhalten einer glänzenden Metallscheibe vor den Augen um einen hypnotischen Schlaf herbeizuführen. Auch der sogenannte Tempelschlaf war sowohl bei den Griechen als auch bei den Ägyptern eine verbreitete Heilungsart. Aber auch durch Drogen sowie durch das Verbrennen spezieller Kräuter wurden Trancezustände erreicht. Im Laufe des Altertums bis zur heutigen Zeit beschäftigten sich bekannte Namen wie Franz Anton Mesmer, Alfred Russel Wallace, Friedrich Engels bis hin zu Siegmund Freud mit der Thematik der Hypnose. Als wesentlicher Entwickler im amerikanischen Sprachraum gilt Milton H. Erickson und Dave Elman.

Der Begriff Hypnose wurde durch den Chirurgen James Braid geprägt. Er nutzte die physiologischen und psychischen Voraussetzungen eines Zustandes, den er lange Zeit für künstlich hervorgerufenen Schlaf hielt, weshalb er den Namen "Hypnose" etablierte. Deshalb nannte er das Phänomen auch Neurohypnologie, was so viel wie "nervöser Schlaf" bedeutet und später dann "Hypnose", was sich vom griechischen Gott des Schlafes, Hypnos ableitet. Als Ergebnis seiner Beobachtungen änderte James Braid kurz vor seinem Tode seine Meinung. Er sah Hypnose zu diesem Zeitpunkt als "Konzentration der Aufmerksamkeit und Erhöhung der Einbildungskraft". Zu diesem Zeitpunkt hatte sich jedoch die Bezeichnung "Hypnose" bereits etabliert. Daher wurde sie beibehalten.

Dein Bewusstsein ist klug, aber dein Unterbewusstsein ist tausendmal klüger.
Milton H. Erickson


Mehr Informationen zu Dave Elman und seiner Hypnosetechnik ebenso mehr Informationen zu meiner Hypnoseausbildung finden sich hier:


Selbsthypnose

die spannende Reise zu sich selbst

Sich mit Selbsthypnose zu stärken ist wohl eine der effektivsten
Möglichkeit, welche uns zur Verfügung steht, um unser Leben selbst zu gestalten.

Leicht erlernbar und fast jederzeit anwendbar, können wir uns bewußt und gezielt stärken.

Selbsthypnose ist eine Fahigkeit, welche in jedem von uns schlummert.
Mit Anleitung und Training, mit täglich zwei Mal 10 Minuten Zeit für sich selbst,
bewirkt sie innerhalb kurzer Zeit Veränderungen.
Anwendung findet sie in der Konzentrationssteigerung, Entscheidungsfindung,
bei der Auflösung destruktiver Gedanken und negativer Gefühle.
Selbsthypnose sorgt für Gelassenheit, Entspannung, Angstfreiheit und
erholsamen Schlaf bis hin zur Schmerzlinderung.

In meinem Selbsthypnosekurs erarbeiten wir gemeinsam
Suggestionen und Codewörter, welche helfen innerhalb
kurzer Zeit positive und nachhaltige Veränderungen zu erwirken.

Du bekommst von mir die - nur für dich - passenden Werkzeuge
und innerhalb von 3- 4 Wochen wirst du - vorausgesetzt
du benutzt die Werkzeuge - eine spürbare Veränderung
in deinem Leben feststellen.

Buche hier den Schnupperkurs
ACHTUNG: im Moment sind keine Plätz bis Feb '21 frei.

Voranmeldungen sind möglich. Siehe Kontaktformular

Selbsthypnose ist der Weg zu sich selbst, wie auf einer Treppe steigt man tiefer und tiefer ins Unterbewusstsein
Selbsthypnose ist der Weg zu sich selbst. (Foto rwf-art)